08.07.2015 Baustellen-Tagebuch – jetzt wird geackert Teil 5

  Auch heute fängt der frühe Vogel den Sturm. Auf der Baustelle ist heute nämlich bereits um sieben Uhr Tagwache, alle Baurbeiter sind pünktlich vor der Chefbarracke. Nun, seit 724 Jahren wird in der Eidgenossenschaft gewandert. Die Jungwacht Windisch Baufirma steht dieser uralten Tradition nicht nach. Unserem Koch, Klübi sei Dank haben wir in den letzten Tagen mächtig an Hüftgold zugelegt. In der JWW sind allerdings der Wille sowie das Fleisch gleichenteils stark. Also initiiert unser Architekt, Archibald Hochstapler, kurzerhand eine Wanderung durch die hügelige Umgebung von Plaffeien. Die Rucksäcke werden geschultert, die Helme aufgesetzt und dann heisst es Aufbruch.

Auf der Baustelle kehrt nach dem Abmarsch der Jung-Bauarbeiter ein bisschen Ruhe ein. Diese Ruhe nützen die zurückgebliebenen Arbeiter dazu, unsere Sanitäranlage auszubauen. Ein Sarasani wird gespannt, neue Kabinen montiert und die Bude geputzt.

Unsere Wanderer bringen uns kurz vor dem Abendessen einen Gast mit: Dorothee Fischer. Mit einem gelungenen Gottesdienst rundet sie den Abend ab. Mit einem lustigen Theater zum Thema Gastfreundschaft und einer atmosphärischen Gesangsrunde lernen die Kinder Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft kennen. Dorothee bringt uns allen einen guten Input bezüglich der Moral im Sommerlager. Maschinen halt und gute Nacht.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://jwwindisch.ch/images/eventgallery/vergangeneanlaesse/2015/SOLA_15/20150708