05.07.2015 Baustellen-Tagebuch – jetzt wird geackert Teil 2

Schwere Schritte hallen über die Baustelle. Dem Geräusch nach zu beurteilen, müssten es Arbeiterstiefel sein. Der erste Bagger wird gestartet, die Hämmer werden geschultert und die Schutzhelme aufgesetzt. Baubeginn in Plaffeien:

Den Start in diesen hitzigen Sonntag machen wir mit der Einrichtung der Jungwacht-Baustelle. Zusammen mit unseren Jungs trotzen wir der starken Hitze und gönnen uns immer wieder während der Arbeit eine Abkühlung im Planschbecken. Geht auf Arbeitszeit. Der Unia zuliebe. Ein paar Stunden später sind die ersten Ergebnisse bereits sichtbar. Der Turm steht, die Beschilderung ist idiotensicher und das Eingangstor ist baggerkompatibel. Zwischendurch wird auch noch kurz ein Baum von den Leitern gefällt. Einfach weil wir es (können) dürfen.

Anschliessend findet für den Firmenausflug ein Bewerbungsverfahren statt. Schliesslich sind wir hier auf der besten Baustelle der Welt und die Baufirma JWW bietet gleich mehrere Angebote an. Es darf zwischen Sandwich-Essen im Wald, Riesenscooter fahren und Paddeltour ausgesucht werden. Was für ein guter Arbeitsgeber!

Nun aber Ende – Gelände und ab in die Schlafbarracken. Nicht nur der Bagger, sondern auch neue Kräfte müssen getankt werden.

  Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://jwwindisch.ch/images/eventgallery/vergangeneanlaesse/2015/SOLA_15/20150705