02.07.2016_Samstag_Anreise

Der Regen prasselt auf die leuchtend gelben Helme nieder, die Leuchtwesten glänzen im Schauer der Regentropfen. Moment! Helme? Leuchtwesten? Was soll denn das?

Wie es scheint, wollten die Herren Jungwachtleiter wieder auf die Baustelle im diesjährigen Sommerlager. Aber plötzlich rauschen zwei komische Gestalten auf den Kirchenplatz, die eine mit roter und die andere mit grüner Mütze. „It'sa me, Mario!“, rufte der kleine Dicke. Richtig, es handelt sich um unseren Kindheitshelden, Super Mario. Er habe ein grosses Rennen in Felsberg organisiert und wolle uns herausfordern. Die Kinder scheinen einiges begeisterter über diese Neuigkeiten als der alte Trott der Baustelle. Augenzeugen berichten von Tränen in gewissen Leiteraugen. Aber diese scheinen schnell getrocknet zu sein und so folgten wir dem Klempner in Richtung Abenteuer.

Einmal angekommen wollte uns Mario erst einmal mit dem Renngelände vertraut machen. Das Lagerhaus, welches er liebevoll Megadrom nennt, gleicht einem Bunker. Die Sommerlagerstimmung kam spätestens mit dem wunderbar vertrauten Geruch von nassen Socken der Rennteilnehmer auf. Nach einem kurzen Ölwechsel wollte uns Donkey Kong in die Sitten des Rennsports einführen. Der Rennbelag stand in schlechtem Zustand, er war feucht und es hatte Rasen auf der Strecke. Doch das kann die Jungwacht Windisch nicht in die Knie zwingen. Mit viel Körpereinsatz wurde, wie Donkey Kong es gerne sieht, gerangelt was das Zeug hält. Von Gross bis Klein, jeder kam auf seine Kosten. Die Belohnung für diesen ersten schweisstreibenden Lagertag folgt mit einem leckeren Dessert, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere grandiose Küchenmannschaft.

Wir freuen uns auf eine noch spannendere, noch aufregendere Vortsetzung dieses gelungenen Auftaktes zum SOLA 2016.

Es grüssen

Broccoli & Pudel <3

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://jwwindisch.ch/images/eventgallery/SOLA16/Tag1