Neuwerbung, "Ritter zur Rettung" 24.03.2018

Am Samstag trafen sich die Kinder mit der wunderhübschen Prinzessin Elisaweg. Sie wurde jedoch von den bösen schwarzen Rittern entführt. Darauf entschieden sich die mutigen Kinder, sie zu befreien.

Doch da gab es einen Haken. Um eine Prinzessin zu retten, braucht man natürlich eine Ausbildung als Ritter. So kam es dazu, dass die Kinder sich durch tüchtiges Training sich den Namen der „Ritter der Schwafelrunde“ verdienten. Die Ausbildung bestand aus einem Parcours, wo die Ritter-in-Ausbildung in Gruppen eingeteilt wurden. Jede Gruppe wurde von einem erfahrenen Ritter der Schwafelrunde geführt. Die künftigen Ritter meisterten verschiedenste Aufgaben, vom präzisen Bogenschiessen zum hohen Hüpfen auf der Hüpfburg bis zur riskanten Überquerung eines Geländes auf einer Seilbahn. Als sie nach langer, anstrengender Zeit, also nach etwa 3 Stunden, für die Rettung der Prinzessin qualifiziert waren, fehlte ihnen nur noch etwas. Sie mussten herausfinden, wo die Prinzessin hingenommen wurde. Zu diesem Zweck suchten sie den angrenzenden Wald gründlich ab. Dabei fanden sie Teile einer mysteriösen Karte. Diese setzten sie zusammen und fanden heraus, dass die Prinzessin im Amphitheater gefangen gehalten wurde. Die alten und die neuen Ritter der Schwafelrunde marschierten zum Amphitheater wo sie die bösen schwarzen Ritter besiegten und die Gefangene befreiten.

Die Prinzessin bedankte sich bei den mutigen Rittern, die sie gerettet haben und zur Feier des Tages wurde ein Pärchenfussball gespielt.

Schon bald neigte sich der Tag dem Ende zu und die jungen Ritter kehrten in ihre Burgen zurück.

Bilder folgen noch.